home    kontakt    anfahrt    suche    impressum    
Informationszentrale gegen Vergiftungen  /  Giftzentrale Bonn  /  Archiv
Über UnsVergiftungsunfall - Was tun?Vermeidung von VergiftungsunfällenSpendenInfos für med. FachkreisePflanzenPilzeDrogenTierePresseStellenangeboteArchivListerienDatenschutzLinks

Lampenöle - Lebensgefahr für Kleinkinder

Gefahr:
Lampenöle bestehen in der Regel aus hochgereinigten Erdöldestillaten wie Petroleum oder Isoparaffin. Dieses wird gefärbt und parfümiert, so daß Warnhinweise wie unangenehmer Geruch und Geschmack entfallen. Produktaufschriften wie ?reines Paraffinöl?, ?entspricht höchsten Qualitäts- und Sicherheitsansprüchen? oder ?ohne giftige Substanzen? täuschen Unbedenklichkeit vor. Kinder trinken das Duftlampenöl meist direkt aus der Dekorationslampe oder saugen am Docht. Allergrößte Gefahr birgt das ?Verschlucken? auch geringster Mengen von Lampenöl, wodurch es in die Lunge geraten kann. Die Lunge nimmt dadurch erheblichen Schaden.

Synonyme:
Lampenöl, Duftpetroleum, Duftlampenöl (Vorsicht: nicht verwechseln mit Duftöl für Aromatherapie = ätherisches Öl), Paraffinöl.

Symptome:
Anfangs Husten, oft mit Erbrechen kombiniert. Im weiteren Verlauf massive Luftnot möglich, Fieberanstieg. Außerdem können Herzrhythmusstörungen und Krampfanfälle auftreten.

Erste Hilfe:

  1. Unbedingt Ruhe bewahren und Erbrechen vermeiden.
  2. Giftinformationszentrale anrufen und möglichst genau die eingenommene Menge an Lampenöl angeben. Falls diese geringer als ein bis zwei Schluck (circa 1ml/kg Körpergewicht) ist und keines der oben angegebenen Symptome vorliegt, kann eine sorgfältige Beobachtung zu Hause empfohlen werden. Bei größeren Mengen bzw. Husten oder anderen Symptomen umgehend die nächste Kinderklinik aufsuchen.

Vorsichtsmaßnahme:
In Haushalten mit Kleinkindern sollte auf den Gebrauch von Lampenölen vollständig verzichtet werden.


Sollten wir nicht erreichbar sein, rufen Sie bitte einen anderen Giftnotruf an:

Berlin: 030 / 19240
Erfurt: 0361 / 730 730
Freiburg: 0761 / 19240
Göttingen: 0551 / 19240
Homburg: 06841 / 19240
Mainz: 06131 / 19240
München: 089 / 19240

 

 

 

Link