home    kontakt    anfahrt    suche    impressum    
Informationszentrale gegen Vergiftungen  /  Giftzentrale Bonn  /  Drogen  /  Ecstasy  /  1. Hilfe bei Ecstasy-Vergiftung
Über UnsVergiftungsunfall - Was tun?Vermeidung von VergiftungsunfällenSpendenInfos für med. FachkreisePflanzenPilzeDrogenMephedronEcstasyMDMA, MDA... - Was steckt dahinterWoran erkennt man die Zusammensetzung?Wirkung und Gefahren1. Hilfe bei Ecstasy-VergiftungTödliches Fieber durch MDMAFotos von Ecstasy-TablettenLiteraturKokainRauschpilzeAlkohol in der SchwangerschaftRatgeber für ElternSlanglexikonEcstasy / XTCDrogenberatungsstellenTierePresseStellenangeboteArchivLinks

1. Hilfe bei Ecstasy-Vergiftung

  • Patienten in eine reizarme Umgebung bringen
  • Schocklagerung
  • Kleidung öffnen, damit die Körpertemperatur gesenkt wird
  • falls nicht krampfend und erhaltenes Bewußtsein in kleinen Schlücken Flüssigkeit, keinen Alkohol trinken lassen
  • falls Krampfanfall, sekundären Verletzungen vorbeugen
  • durch zweiten Helfer ärztliche Hilfe holen
  • eingenommenes Präparat sicherstellen

Was bleibt sonst noch zu tun ? 

  • Vermeiden Sie die Einnahme von Ecstasy
  • Klären Sie Ihre Freunde und Verwandten über die Gefahren auf
  • Steuern Sie niemals nach einem Ecstasy-Konsum ein Fahrzeug
  • Wenden Sie sich, falls Sie oder einer Ihrer Freunde Probleme mit Ecstasy oder anderen Drogen hat, an eine Drogenberatungsstelle

Sollten Sie uns nicht erreichen, rufen Sie bitte einen anderen Giftnotruf an:

Berlin: 030 / 19240
Erfurt: 0361 / 730 730
Freiburg: 0761 / 19240
Göttingen: 0551 / 19240
Homburg: 06841 / 19240
Mainz: 06131 / 19240
München: 089 / 19240

 

 

 

Link