home    kontakt    anfahrt    suche    impressum    
Informationszentrale gegen Vergiftungen  /  Giftzentrale Bonn  /  Pilze  /  Giftige Pilze
Über UnsVergiftungsunfall - Was tun?Vermeidung von VergiftungsunfällenSpendenInfos für med. FachkreisePflanzenPilzeGiftige Pilze und ihre DoppelgängerGiftige PilzeGiftige und ungiftige PilzeDrogenTierePresseStellenangeboteArchivDatenschutzLinks

Nadelholzhäubling (Galerina marginata)

Der Nadelholzhäubling (Galerina marginata) wird auch als Gifthäubling (Galerina marginata) bezeichnet.

Er ist dem essbaren Stockschwämmchen zum Verwechseln ähnlich und kann nur vom Fachmann sicher unterschieden werden.

Die Pilze unterscheiden sich im Prinzip nur am Stiel. Der Stiel des Stockschwämmchens ist mit braunen Schuppen besetzt.

Beim tödlich giftigen Nadelholzhäubling ist der Stiel am Ringbereich faserig verändert.

Selbst zertifizierte Pilzkenner meiden wegen der hohen Verwechslungsgefahr das Stockschwämmchen.

Das Gift ist identisch mit dem Gift des Knollenblätterpilzes.

 


Sollten Sie uns nicht erreichen, rufen Sie bitte einen anderen Giftnotruf an:

Berlin: 030 / 19240
Erfurt: 0361 / 730 730
Freiburg: 0761 / 19240
Göttingen: 0551 / 19240
Homburg: 06841 / 19240
Mainz: 06131 / 19240
München: 089 / 19240

 

 

 

Link